Kopter müssen in den USA registriert werden; USA bauen Drohnen-Register auf

Kopter Nachrichten aus der Presse, bitte wegen Copyright / Urheberrecht nur Auszüge / Zitate und Link auf die Quelle zum weiterlesen.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knarfboy
Kopter Kapitän
Kopter Kapitän
Beiträge: 543
Registriert: Do 15. Okt 2015, 00:36

Kopter müssen in den USA registriert werden; USA bauen Drohnen-Register auf

#1 Beitrag von Knarfboy »

Immer häufiger gehen bei der US-Luftfahrbehörde FAA Berichte über Beinahe-Unfälle mit Drohnen ein. Nun will die Behörde ein Register für Drohnenbesitzer einführen.

Die USA wollen künftig die Besitzer von Drohnen in einem Register führen, um den Luftraum sicherer zu machen. Die Zahl der Drohnen steige rasant, viele der Besitzer hielten sich nicht an die Regeln, heißt es in einer Mitteilung des US-Verkehrsministeriums, mit der das Vorhaben nun offiziell bekannt gemacht wurde.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 50956.html


P.s.
Übrigens, macht DJI da mit: http://www.dji.com/info/news/dji-select ... task-force



quadle
Founder
Founder
Beiträge: 16
Registriert: Do 15. Okt 2015, 22:20

Re: Kopter müssen in den USA registriert werden; USA bauen Drohnen-Register auf

#2 Beitrag von quadle »

Das wird nach dem Entwurf der EASA für Europa mit Sicherheit auch noch kommen. Da wird u.U. soweit führen, dass der Copter letztendlich eine Art Transponder mit eigener Kennung haben wird.



Benutzeravatar
Knarfboy
Kopter Kapitän
Kopter Kapitän
Beiträge: 543
Registriert: Do 15. Okt 2015, 00:36

Re: Kopter müssen in den USA registriert werden; USA bauen Drohnen-Register auf

#3 Beitrag von Knarfboy »

Der Inspire, alle P3 , der Matrix100 und die Lightbridge 2 haben den Transponder bereits. Deswegen ja die Aktivierung.

Die NAZA, der Wookong und die A2 Flugsteuerung haben keinen Transponder, da diese ja nicht senden können.



Antworten

Zurück zu „Pressespiegel“