Reparatur Phantom 3 Motor.

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knarfboy
Kopter Kapitän
Kopter Kapitän
Beiträge: 542
Registriert: Do 15. Okt 2015, 00:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Reparatur Phantom 3 Motor.

#1 Beitrag von Knarfboy »

Ich habe heute Nachmittag hier Besuch gehabt und wir haben einen abgestürzten Phantom 3 repariert.
Es ist wohl leider immer noch so, das wenn der P3 abstürzt / umkippt und man nicht sofort die Motoren abschaltet, diese so heiß werden, das die Wicklung durchbrennt. Ich währe ja dafür gewesen, die bei DJI auf Garantie zu reklamieren, aber der Eigner des Kopters wollte es nicht. Erstaunlicherweise ist das ESC auf der Platine nicht durchgebrannt und war in Ordnung.
Einen Ersatzmotor hatte derjenige bereits bestellt und mitgebracht. Leider hatte er statt einen CCW einen CW bestellt.
Es gibt Motoren, die drehen sich im Uhrzeigersinn (CW = clockwise) und die anderen beiden, beim Phantom, drehen sich entgegen dem Uhrzeigersinn (CCW = counter clockwise).
Bei der Bestellung eines Ersatzmotors sollte man also darauf achten. Denn die einen haben oben ein Linksgewinde und die anderen ein Rechtsgewinde, damit sich die Propeller autom. festziehen und während des Fluges sich nicht lösen können.
Noch einen Tip, DJI hat die Platine an einigen Stellen dick lackiert. Auf den drei Lötstellen, befindet sich eine dicke Lackschicht, diese sollte man vor dem Löten mit einen scharfen Messer etc. herunterkratzen, damit es hinterher beim Löten nicht so qualmt.
Die 3 Drähte vom Motor sind mit weißem Silikon / GFK Kleber gesichert, damit die Drähte nicht schwingen und der Draht an der Lötstelle abbricht. Dies sollte man also wieder festkleben. (Notfalls Pattex oder ähnliches nehmen).
Nun da wir am Sonntag auf die schnelle den falschen Motor nicht tauschen konnten, haben wir und Arthur's Video (Kugellager tauschen) angesehen und den defekten und den neunen Motor auseinandergebaut.
Anleitung zum Auseinanderbau hier: http://www.kopter-support.de/viewtopic.php?f=54&t=292
Die 2312 sind noch ähnlich aufgebaut wie die 2212 im Video. Wir haben dann den Außenläufer ausgetauscht, so das wir wieder einen passenden Motor hatten. Dies war ja kein Problem, da nur die Spule defekt war. Da es oben die Madenschraube nicht mehr gibt, muss man unten den Sprengring heraus friemeln und den Motor einfach auseinander ziehen. Und bitte die neuen Kugellager verwenden. Im Kugellager ist ein Kunststoff Käfig drin, der die Kügelchen in Position hält durch die Hitze könnte sich dieser verformt haben.
Nachdem wir uns davon überzeugt hatten, das der Motor wieder richtig herum dreht, haben wir den Kopter zusammengebaut. Propeller drauf und Probeflug. Alles ok, Operation gelungen Patient lebt.
Da hier in dem Dorf alles zu hatte, haben wir das dann bei MC Donald gefeiert.... 8-)



Antworten

Zurück zu „DJI - betrifft mehrere Systeme“