Batterien Lipos Pflege etc.

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knarfboy
Kopter Kapitän
Kopter Kapitän
Beiträge: 542
Registriert: Do 15. Okt 2015, 00:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Batterien Lipos Pflege etc.

#1 Beitrag von Knarfboy »

Kalibrieren

Ca alle 20 Lade Vorgänge den Akku auf unter 8% entladen und sofort wieder laden.
Das mit den Kalibrieren des Akkus ist schon sinnvoll , laut Diskussionen im Betatest Forum ist die Ungenauigkeit bei regelmäßiger Nutzung nicht sehr hoch. Aber eben bei längeren Liegezeiten doch relevant.
DJI hat auf die Kalibrierungsanleitung im Handbuch verzichtet weil zu viele Leute die Akkus so tiefentladen haben das diese sich endgültig abgeschaltet haben.

Deswegen ist es wichtig die Akkus nicht tief zu entladen indem man z.B. den Kopter unbeaufsichtigt über Nacht laufen lässt.
Und vor allem sollte der Akku dann sofort voll geladen werden. Und damit der Akku nicht voll aufgeladen herumliegt macht man dies am besten einen Tag vorher, wenn man eh fliegen möchte.

Lagerung

Nach Einschätzung del Lipo Gurus Stefan (Stefans Liposhop) sollte der Lipo auch nicht einmal eine Nacht voll geladen liegen, da sich diese Zeiten summieren und den Lipo nachhaltig schädigen. Das kann man in den FAQ's auf seiner Webseite nachlesen. - http://stefansliposhop.de/LiPoFAQV15c.pdf
Die 10 Tage automatische Entladung von DJI sind nur dazu da um das schlimmste zu verhindern. Denn 10 Tage sind zuviel. DJI ging es nur darum die Garantie Reklamationen aufgeblähter Batterien zu minimieren. Denn DJI ist es egal, wenn Ihr eure Lipo's schrottet, solange es nicht in der Garantie passiert, dafür sind die 10 Tage gut.
So verkauft man zudem mehr Batterien.

Temperatur in kalten Jahreszeiten.

Der Akku sollte keine Temperatur unter 10°C haben, wenn er "geflogen" werden soll. Auch lässt er sich so kalt nicht laden.
Wenn die Batterie zu kalt ist, bzw es draußen kalt ist, kann man diese vorher in ein Handtuch wickeln und auf die Heizung legen. So ca 40°C ist ausreichend. Viel wärmer sollte der Akku nicht werden. Über 50°C könnte er Schaden nehmen.
Wenn man den Akku dann in einen Koffer mit Schaumstoff Inlay transportiert bleib er eine ganze Weile warm. Im Auto, kann an den Akku im Fußraum des Beifahrersitz legen und von der Fahrzeug Heizung wärmen lassen.
Draußen kann man den Akku innen im Mantel tragen und durch die Körperwärme warm halten. Während der Kopter fliegt erwärmt sich die Batterie durch den fließenden Strom ausreichend.
Man kann auch den Kopter einige Zeit kurz über dem Boden hovern lassen um die Temperatur zu erhöhen. Die Batterie Temperatur wird in der Go App angezeigt. Wenn die Battrie zu kalt ist, zeigt die Go App mittlerweile eine Fehlermeldung an.



Antworten

Zurück zu „DJI - betrifft mehrere Systeme“