Antennen Diversity am RX

Nachricht
Autor
chipsundgrips
Founder
Founder
Beiträge: 26
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:46
Danksagung erhalten: 2 Mal

Antennen Diversity am RX

#1 Beitragvon chipsundgrips » Mo 21. Mär 2016, 11:47

Gemeint ist aus der Sicht des HF Ing./Antennenbauers bei 2 Antennen ( oder mehreren ) immer der sog. Diversity Empfang
d.h. man hat 2 Eingangsstufen, die an separaten Antennen betrieben werden: an einer Auswerteschaltung zur Weiterschaltung des optimalen Videosignals: Sinn der Anordnung ist die autom. Auswahl nach Kriterien wie Stärke des RSSI Signals und/oder der Genauigkeit des Synchronsignals im Videoframe.
Je nach Antennenausrichtung wird so das optimale Videosignal auf den Ausgang geschaltet.
Hintergrund der Veranstaltung ist die Beobachtung, das ab ~2000MHz Reflexionen an Gegenständen, Erdboden, Gebäuden usw auftreten zusammen mit Drehung der Polarisationsebene des Signals. Trifft so ein Signal ( das ist der Normalfall ) an der Einzel-Empfangsantenne zu unterschiedlichen Zeiten ein (das reflektierte Signal kommt ja später an ) dann wird das Bild mehrfach auf dem Bildschirm erscheinen und ergo verzerrt dargestellt. Bei 2 Antennen kann das originale-kräftigste ( erste ) Signal auf den Ausgang geschaltet werden und vermeidet die meisten Störungen.
Die Signale, die durch Reflektion an Gegenständen usw eine Drehung der Polarisation erfahren, können durch circumpolare Antennenanordnung ausgeblendet werden und haben ergo einen Vorteil gegenüber linearen Antennen wie Monopole, Dipole usw Stängelformen. Auf Grund der Abmessungen werden CP Formen bei 5G8 gerne eingesetzt, müssen aber stringente Anforderungen an Präzision erfüllen, sonst kommt nicht viel dabei heraus ( an Reichweite und Signalqualität

"weiter"
Guten Flug
PeteR


Der Antennenbauer
PeteR
Ich bin kein Händler/Gewerbetreibender: bin pens. Dipl.Ing. der DLH: baue als Privatmann für die FPV Piloten Präzisionsantennen und verdiene mir als Ruheständler ein kleines Taschengeld für meine Fliegerei nicht zum Broterwerb

Zurück zu „Antennen Technik“